Glaube An Fitness

ES, KOMMEN DUNKLE TAGE IM LEBEN
BIS DU EINEN FUNKEN ERKENNST,
& ES WIRD HELL

 

Muskulatur - Stabilisator des Körpers

140x140

Statement

Sternzeit 15.12.2015 das kann ich in Stein Meißeln, denn ab diesem Zeitpunkt fing alles an. Man hört viele Menschen reden, tu dies und tu das. Am besten ist es, man probiert es aus, so ist es geschehen. Vieles was ich am Anfang des Wegs gehört habe und nicht glauben wollte, hat sich mittlerweile bewahrheitet. Die Musik, Trainingsplan, Disziplin, Konsequenz, Wille, all das spielt eine große Rolle, es half mir, den Sport ernst zu nehmen.

140x140

Training beginn

Training, erster Fehler
Ich sah wie andere Trainierten, machte es nach. Zweiter Fehler, habe einfach angefangen zu trainieren. Bin an die Geräte, ohne zu wissen, wie diese Funktionieren. Die Übungen nicht richtig ausgeführt, nicht das richtige Gewicht, oder auch Körperhaltung. Dann kam ich zu dem Entschluss, dass mir ein Probetraining, mit Trainingsplan sehr guttun würde. Dies war eine gute Entscheidung. Denn von nun an ging es in die richtige Richtung.

140x140

Der Glaube

Vieles was ich am Anfang des Wegs gehört habe und nicht glauben wollte, hat sich mittlerweile bewahrheitet. Die Musik, Trainingsplan, Disziplin, all das spielt eine große Rolle, es hat mir geholfen, den Sport ernst zu nehmen. Es gibt ein Buch in Diesem steht"Es gibt keine Abkürzungen nur Widerholungen"* das Schöne ist, es stimmt. Was mir sehr am Anfang und auch heute noch hilft, sind Vorbilder. Sie helfen mir, denn Arbeitssatz zu ende zubringen. Es tut so gut, wenn man Gewichte hebt, oder drückt, von denen man bislang geglaubt hat, das schafft man nicht

140x140

Muskel & Live

Muskel das ist ein Thema, mit dem ich mich noch nicht lange beschäftige, doch es ist sehr interessant, Hier ein Auszug aus der Wikipedia(***)
Die Muskulatur ist ein Organsystem in Gewebetieren und bezeichnet die Muskeln. Der Begriff bezieht sich z. B. bei den Bezeichnungen Bauchmuskulatur oder Rückenmuskulatur, auf die Muskelgruppen des jeweiligen Körperabschnitts und ihre Wechselwirkung. Ein Muskel (lateinisch musculus ‚Mäuschen‘ – ein angespannter Muskel sieht unter der Haut wie eine Maus aus) ist ein kontraktiles Organ, welches durch die Abfolge von Kontraktion und Relaxation innere und äußere Strukturen des Organismus bewegen kann. Diese Bewegung ist sowohl die Grundlage der aktiven Fortbewegung des Individuums und der Gestaltveränderung des Körpers als auch vieler innerer Körperfunktionen.
Habe das gelesen um überhaupt mal zu wissen wie die Mechanik in meinem Körper funktioniert. Man bewegt sich und alles ist selbstverständlich, doch wenn etwas nicht geht, was ist dann?

140x140

Muskelgewebe

Weitere Unterscheidungsmöglichkeiten ergeben sich durch die Form, die Fasertypen und funktionelle Aspekte. Das einem Muskel zugrunde liegende Gewebe ist das Muskelgewebe, welches aus charakteristischen Muskelzellen besteht. Beim Skelettmuskel werden die Muskelzellen als Muskelfasern bezeichnet.)***wenn Sie versuchen einen Muskel immer stärker zu belasten, passt sich der Körper an und lässt eine immer größere Anzahl von fasern Kontrahieren. Es dauert einige Zeit, und dieser Prozess hat offensichtlich physiologische Grenzen. Trotzdem bleibt die Tatsache bestehen. Das die Körperkraft beim Gewichts Training dadurch gesteigert wird, dass die Muskeln gezwungen werden eine ständig steigende Anzahl von Muskeln zu mobilisieren, um die geforderte Leistung erbringen zu können. *

140x140

Muskelerhaltung

Doch es kommt noch besser, wie mir dieser Artikel von Arnold Schwarzenegger gezeigt hat* Gewichtstraining und Rehabilitation. Es scheint paradox, aber das Gewichtstraining, das den Körper stark belasten soll, wird immer häufiger zur Nachbehandlung von Verletzungen eingesetzt. Man kann das Training so abstimmen, das bestimmte Körper oder Muskelpartien belastet werden, andere wiederum werden außen vor gelassen. Das macht diesen Sport so genial. Es gibt noch sehr viele von diesen Gründen. Der Alterungsprozess, der Erfolg im Leben. „Wenn ich mir die älteren Bodybuilder ansehe wie z.B Bill Pearl, ED Corney, Arnold Schwarzenegger, bei diesen kann ich nur schwer das Alter schätzen**“.

HÖRE NIEMALS AUF ,HART UND KONSEQUENT AN DIR ZU ARBEITEN

Gib niemals auf, egal welche Herrausforderungen anstehen

Einstellung

"Wenn Leute sagen, dass man mit über 40 Jahren seine Leistungsgrenze überschritten hat, dann lache ich nur. Ich trainiere nicht, um Muskelmasse zu erhalten, sondern um welche aufzubauen. Wenn man hart an sich arbeitet und Ziele, die man sich setzt, stringent verfolgt, kann man in jedem Alter Großes erreichen." Zitat Dwayn Johnson.
Mein Motto, nach dem ich Lebe .....zu jeder zeit 100% Leistung. Es ist nie wichtig wie die anderen es verstehen, wichtig ist wie ich mich dabei fühle


Mit dem Training schaffe ich mir eine Oase der Ruhe. Somit auch einen Ausgleich zum Job und dem sonstigen Stress im Alltag. Meine Mentale Kraft nimmt zu, das ganze System wird erneuert. Diese Zeit die ich im Training verbringe, spielt keine so große Rolle. Musik läuft durch die Kopfhörer, da ist dann meine Welt in Ordnung. Der Fokus liegt auf mir, sonst gibt es nicht viel, sehe wie sich meine Muskulatur bewegt.

Ruhe entspannen

Es ist wiedermal soweit, ein Trainingsplan wechsel steht an. Bedeutet für mich, ein paar Tage pause, bevor es weiter geht. Dies ist nicht ganz so einfach, zu mal sich mein Körper an den Rhythmus gewöhnt hat. Man hat auch mehr Zeit. Dies ist schon sehr ungewohnt. Einen Plan wechsel ziehe ich alle 12 Wochen durch, andere Übungen, Feinheiten einbauen. Das macht auch Freude einen Plan zu schreiben. Das Resultat sieht man, auch in 12 Wochen.

dwany Johnson

quelle: Pinterest

Motivation

Motivation, ein großes Wort mit einer großen Bedeutung. Es ist ganz einfach, bei Krankheit, Erkältung oder sonst irgendwas. Merkt man erst was der Körper leistet, und der Aufbau der Muskulatur, hilft mir sehr dabei, den Körper zubewegen. Das ist das, was mich mit antreibt. Aufrecht gehen, nicht gekrümmt, gerade Sitzen. All das gibt diese Schübe. Es fällt schwer, einfach mal zu ruhen, und doch weiß ich, wenn ich es nicht tue, dann dauert es länger.


Das Alleine ist es aber nicht was mich dazu bewegt fast täglich ins Training zu gehen. Es ist das Gefühl, das ich ganz alleine meinen Körper forme, ohne von anderen abhängig zu sein. Selbst zu entscheiden, über sich. Fühlen was Disziplin ausmacht. Selbst zu Fühlen was mein Körper leisten kann.